Verfasst von: edelluc | Oktober 7, 2010

Tagebuch einer Krankenschwester an der Westfront im 1. Weltkrieg (1914-1915) – 13

Freitag, 2. Oktober 1914

Sie sterben Tag und Nacht weiter in den beiden Spitälern. Wir können jetzt ein paar neue Fälle aufnehmen.

Ich bin erschreckend glücklich an Le Mans gebunden. Die Stadt ist alt und kraus, und voll mit lieblichen Ecken und „Plätzen“, Aussichten, Avenues und Gärten. Die Kathedrale wächst mir mehr und mehr ans Herz; ich habe mehrere spezielle Orte, wo man exquisite Gedichte aus Farbe und Stein sehen kann, dort gehe ich hin und weide mich daran; es ist sehr still und schön gehalten.

Station Nr. — ist auch in einem Juwel von einem Plätzchen untergebracht. Ein Jesuitenkolleg, voll mit Kreuzgängen, von Reben bedeckt. Rasen mit silbernen Statuen, schattige Avenues und sonnige Gärten, langen Gängen und großen Hallen, in denen die Abteilungen sind; die Küche ist ein Camp unter einer wunderbaren Reihe von großen Kastanienbäumen und es gibt auch eine Kapelle.

Unsere Besetzung ist ziemlich unangebracht; es gibt praktisch kein Mobilar, ausgenommen der Betten der Jungs, einiger Stühle, vieler Kruzifixe und Statuen, schrecklich primitive Sanitäranlagen und Wasserversorgung.

Wir müssen unsere Instrumente und unseren Tee in derselben Saucenpfanne in der Offizierstabteilung kochen; wir arbeiten ohne Staubbesen, Tischdecken, Seifenschalen, Polsterbezügen und vielen anderen Notwendigkeiten, wie in Friedenszeiten.

Meine kleine Hilfsschwester ist von dieser Arbeit abgezogen worden und ist wieder bei ihrer Einheit. Also habe ich mich an die Aussicht dieses Schicksals gewöhnt (Nr. — G.H. ist wieder in Havre! Und hat immer noch keine Arbeit! Man sieht wovor ich „gerettet“ wurde.) Ich traf Miss — heute Nacht und fragte sie, und sie sagte, dass ich im Zug sein werde, wenn er kommt. Jetzt kann ich wieder durchatmen.

Übersetzung aus dem Englischen von „Diary of a nursing sister on the Western Front 1914-1915″

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: